…wahre meister…

liebe fotofreunde,

jeder, der schon einmal „ernsthaft“ eine kamera in der hand hielt, weiß wie schwer es ist, „aussagefähige bilder“ zu machen, die letztendlich beim betrachter auch „wirkung erzielen“. bei einem mehr zufälligen besuch im schloss wilhelmshöhe in kassel führte mich die kalte luft eher ungeplant in das innere dieser gut gewärmten anlage. bei einem gang durch die ausstellung kamen mir beim betrachten diverser gemälde und skulpturen folgende gedanken: ich fragte mich ganz einfach, „wie haben die das nur gemacht???“ DIESE ausdruckskraft  und DIESE wirkung einiger darstellungen hat mich einfach überwältigt. auch der gedanke an die erschafftung eines werkes hat mich sehr nachdenklich gestimmt. mache ich als fotograf  bei einem shooting schnell mal mehrere tausend aufnahmen und „struppele“ dann am high-tec-rechner mit bildbearbeitungsoftware ein einigermaßen anschaubares bild hin, saßen die großen und kleinen meister ewig lange vor der staffelei bis der anblick gefiel. so konnte ein werk reifen, sich herausbilden, entwickeln. logo, alles hat seine zeit…ich bin trotzdem beeindruckt und nachdenklich aus dem schloss gegangen. größten respekt den alten „wahren meistern…“