…kümmern, bewegen, ein foto am tag…

liebe fotofreunde,
seinem denken und handeln struktur geben; das kann besonders in herausfordernden zeiten sehr hilfreich sein. was das für jeden einzelnen bedeutet, gilt es herauszufinden. ich gebe mir struktur durch u.a. drei festgelegte rituale. 1. vormittägliche unterstützung bei der versorgung/betreuung der tochter meiner freundin 2. ein bis zwei stunden tägliche bewegung an der frischen luft. 3. (wenn es irgendwie geht) ein „vernünftiges“ 🙂 foto pro tag…  

bei der  frischluftaktion bin ich meist mit dem fahrrad unterwegs und staune immer wieder, was es doch in göttingen so alles zu entdecken gibt. manchmal gehen die ausflüge auch in die natur der näheren umgebung.
hier ein paar aufnahmen aus der reihe: „jeden tag ein foto“

stabile struktur und beste gesundheit wünscht
reiner

vorstufe okertalsperre, jüdischer friedhof adelebsen, solling

westerberg kl. lengden

 

an der lokhalle (u.a.fahrradständer), schrotthändler resebeck

göttinger wald, alte psychiatrie

bombenentschärfungssäcke schützenplatz, alter gasometer am idunahochhaus, jüdischer friedhof neben idunahochhaus

   

neuer botanischer garten, abriss gothaer

graffiti fahrradbrücke rossdorfer kreisel und asta kreuzbergring