…spätsommer in mvp…

moin zusammen,

für einige tage ging es in mecklenburg und vorpommern auf die fotopirsch. wie so häufig in der natur: dieses jahr war vieles „anders“. aber so ist es. die gewählte option: „das beste draus  machen“!!! wildlife-fotografie ist ja nun bekanntlich kein „wunschkonzert“.

so habe ich mich ein wenig an den spinnen probiert (als alternativprogramm zum geplanten adlerprojekt) 🙂

pilze gab es im überfluss. knipsen ja. essen nein!!! 🙂

hier ein paar flugstudien:

besuch eines schiffswracks:

bei den kormoranen:

mit dem haff-fischer unterwegs:

die hirschbrunft war mit dem „melden/rufen“ der hirsche z.t. sehr intensiv. das handicap für uns: gras und schilf (bis 3 meter höhe) waren fast immer zu hoch. fazit: hören JA, anblick SELTEN. meist guckten von den hirschen nur die spitzen der geweihstangen heraus. immer wieder unglaublich wie geräuscharm sich diese großen tiere in der unzugänglichen  wildnis der moorlanschaf bewegen. man sitzt stundenlang, ohnen zu atmen 🙂 bewegungslos im versteck und wie aus dem nichts stehen sie auf einmal vor dir. ganz anders natürlich am brunftplatz, wo der platzhirsch seine damen zusammenhält und sich mit den halbstarken kloppt.

wer findet den hirsch im zweiten bild???