…auf der suche…

moin zusammen,

nach meiner rückkehr aus der arktis erwartete mich „vor meiner haustür“ die frühlingsaktivität der tiere am/im wasser. so war ich schon wieder einige male mit meinem floatinghide auf  augenhöhe mit den gefiederten freunden.

nach den zeiten von „groß – bunt – scharf“ (ist nichts „unanständiges“) gehe ich für mich zunehmend mehr der frage nach: wie gelingt es mir „starke bilder“ zu machen, die „wirkung erzielen“. ist es ein besonderer moment, erzählt das bild eine geschichte, löst es emotionen aus oder gewinnt es an gehalt duch eine künstlerische darstellung (icm oder grafik)? das treibt mich und beeinflußt mein vorgehen erheblich in der aufnahmesituation und noch mehr bei der selektion. bilder, die die o.g. kriterien nicht erfüllen, müssen die festplatte leider wieder verlassen. unter diesen gesichtspunkten habe ich hier ein paar aufnahmen zusammengestellt. und wie immer gilt: der betrachter entscheidet…und sonst niemand!!!  🙂